Neujahrsvorsätze erfolgreich umsetzen

Der bevorstehende Jahreswechsel ist für viele Menschen Anlass, über Veränderungen und neue Vorsätze im Folgejahr nachzudenken. Wir lieben es, in festen Zeitabständen und Perioden zu denken und somit ist der 1. Januar für viele ein magisches Datum. Denn mit diesem Tag beginnt eine neue Zeitrechnung und wir erinnern uns, ähnlich wie an unserem Geburtstag, dass die uns zur Verfügung stehende Zeit beschränkt ist.

Wie wirkungsvoll sind Neujahrsvorsätze nun tatsächlich? Statistiken zeigen, dass rund 75 % davon nie umgesetzt werden und der 20. Januar jener Tag ist, an dem am häufigsten die eigenen Versprechungen über Bord geworfen werden. Das führt wiederum dazu, dass unser Selbstwertgefühl abnimmt.

 

Wie kannst du nun Neujahrsvorsätze tatsächlich erfolgreich umsetzen?

 

#1 Setze sofort um

Ob hinter einem Vorsatz ein fester Wille steckt, erkennst du daran, ob du bereit bist, schon vor dem 1.1. mit der Umsetzung zu beginnen. Denn was für einen Grund soll es geben, auf dieses Datum zu warten? Stell dir diese einfache Frage und du wirst schnell erkennen, ob es lediglich ein „Alibi-Vorsatz“ bzw. ein Wunsch ist, oder ob dahinter ein fester Wille steckt!

 

#2 Löse dich vom Denken in Perioden

 

Wenn du eine wirkliche Veränderung erzielen willst, dann macht es keinen Sinn, in einer Periode zu denken. „Ich möchte im Jahr 2018 wieder öfters Sport betreiben“ lautet ein beliebter Vorsatz. Und was ist danach? Deutlich sinnvoller wäre es zu sagen, ich möchte ab sofort sportlicher sein. Das Beschränken auf eine Jahreszahl sagt deinem Unterbewusstsein, dass es ohnehin nicht auf Dauer ist und eröffnet dir von Beginn an ein „Exit-Strategie“.

 

#3 Sorge für Verbindlichkeiten

Wenn du deine Vorsätze nur für dich persönlich definierst, dann ist die Hürde zum Ausstieg relativ klein – nämlich du selbst. Du kannst allerdings für eine zusätzliche Verbindlichkeit sorgen, indem du Freunden, Bekannten und Kollegen von deinem Vorhaben erzählst. Für viele ist gerade dieser Umstand in der ersten Phase einer Veränderung wichtig. Sie wollen sich nicht vor anderen „blamieren“ oder als „willensschwach“ dastehen. Die Suche nach einem Verbündeten, der sich ein ähnliches Ziel gesetzt hat, sorgt für zusätzliche Motivation.

 

#4 Definiere einen kraftvollen Sinn

Stell dir die ehrliche Frage, warum du einen bestimmten Vorsatz hast. Was treibt dich dazu an und welches Motiv steckt dahinter. Ist es etwas, um damit lediglich anderen zu beeindrucken oder kommt der Wunsch aus deinem Inneren? Dient eine Bikinifigur lediglich dazu, um anderen am Strand zu gefallen, die du ohnehin nicht kennst? Oder geht es dir um dein allgemeines Wohlbefinden?

 

#5 Weniger ist mehr

Veränderungen gelingen nur dann, wenn sie in kleinen und kontinuierlichen Schritten erfolgen. Häufig laufen wir Gefahr, uns zu große „Brocken“ gleich zu Beginn vorzunehmen, die unglaublich viel Energie erfordern. Dadurch schwindet schon zu Beginn die Bereitschaft für ein Vorhaben ehe der wichtige Gewöhnungseffekt an das Neue eingetreten ist. Ein konkreter Vorsatz der auch umgesetzt wird, ist deutlich besser, als zehn Vorsätze die allesamt scheitern, weil du dich überfordert hast.

 

Ich wünsche dir jetzt schon viel Erfolg bei der Umsetzung!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*